Eine Frühlingswiese zum Geburtstag

FruehlingskuchenDetailMit den warmen Tagen kam die Lust auf einen Sommerkuchen. Wie praktisch, dass meine Freundin Geburtstag hatte 😉 Ich musste an Erdbeeren und Zitrone denken, an Frühling und all die Blumen. Eine grüne Torte mit vielen Blüten unter der sich ein Zitronenkuchen mit Erdbeer-Käsesahne verbirgt.

FruehlingskuchenAufbauSahnefüllungen vertragen sich nicht mit Fondant. Deshalb muss die Torte fondanttauglich gemacht werden. Es gibt dafür verschiedene Methoden. Ich habe einen Kuchenring als Schutz zwischen Füllung und Überzug gebaut. Einen hohen Kuchen backen. Oben einebnen und dann 1cm von oben und 1cm von unten durchschneiden. Beim mittleren Teil die Mitte herausschneiden oder ausstechen. Den Kuchenring mit Ganache auf den Tortenboden kleben. Jetzt kann die Füllung rein. Man braucht dabei keinen Tortenring, was besonders für kleine Kuchen praktisch ist. Nach dem Kühlen, wenn die Füllung fest ist, den anderen Tortenboden mit Ganache draufsetzten. Meine Füllung war nicht so stabil. Beim Anschneiden hat die Mitte etwas nachgegeben.

FruehlingskuchenBluetenIm Voraus habe ich das Internet nach einfachen Blumen aus Fondant/Blütenpaste druchsucht. Auf die Torte geschafft haben es Vergissmeinnicht, Gänseblümchen, Obstbaumblüten, Traubenhyazinthen und Rosen. Ich war etwas eingeschränkt, weil ich noch nicht so viele Ausstecher habe. Die Gänseblümchen sind eigentlich ganz einfach. Wer’s nachmachen möchte – hier ist die Anleitung.

Diesmal bin ich auch endlich dazu gekommen „steamen“ auszuprobieren. Ohne teures Gerät geht das auch mit einem Wasserkocher. Etwas Wasser einfüllen, warten bis Dampf aufsteigt und Blätter und Blüten aus Zucker reinhalten bis sie glänzen. Die Sachen sollten vorher (an)getrocknet sein, weil sie dadurch wieder weich werden. Man kann es auf den Fotos am besten an den Rosenblättern sehen. Die Efeublätter und die Rosen sind auch „gesteamt“.

Auch dieses Mal musste die Torte eine kleine Reise überstehen. Die Transportmethode war echt gut. Die Tortenpappe war mit Pattafix auf dem Cakeboard befestigt. Das hebt gut und geht gleichtzeitig auch wieder spurlos runter. Außerdem garantiert das Cakeboard einen Sicherheitsabstand zur Box. In die Tortenbox mit Hebeneinsatz kamen Kühlakkus unter den Einsatz, wegen der Füllung. Auf den Einsatz kam eine Antirutschmatte und darauf die Torte auf dem Board. So blieb die Torte stundenlang kühl ohne Kondenswasser, das die Deko zerstören kann. Der Kuchen kam gut an, besonders die Füllung.

 

(Zitronenkuchen mit) Erdbeer-Käsesahne-Füllung

für den Kuchen:
Zitronenkuchen deiner Wahl (was elastisches, das nicht krümelt) in einer 18er Form

für die Füllung:
ist mehr als genug

  • 250g Erdbeeren (bei gefrorenen Abtropfgewicht)
  • 250g Quark
  • 45g Zucker
  • 2 gehäufte TL gemahlene Gelatine
  • 1 Becher Sahne

Erdbeeren mixen. Quark und Zucker dazu geben. Gelatine nach Anleitung zubereiten. Erst etwas Erdbeer-Quarkmasse in die Gelatine rühren bevor man die ganze Gelatine unter die Masse hebt. So lange in den Kühlschrank stellen, bis es anfängt fester zu werden. Sahne schlagen und unterheben. Die Masse in den Kuchen einfüllen und wieder kalt stellen.
Muss unbedingt immer gekühlt werden!

für die Ganache:

  • 200g dunkle Vollmilchschokolade
  • 80ml SahneFruehlingskuchenReste

für die Fondantdecke:
200g Fondant, sehr dünn ausgerollt

Aus den Resten von Kuchen und Füllung kann man süße Minikuchen machen. Dazu den ausgestochenen Kuchen halbieren und den Ring einer 12er Springform als Tortenring verwenden.

Advertisements

4 Gedanken zu “Eine Frühlingswiese zum Geburtstag

deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s