Ein Kostüm für die Star Wars Celebration Europe 2013

Kostüm EntwurfGerade ist in den USA die Star Wars Celebration zu Ende gegangen. 2013 war sie in Deutschland und das gab mir als großer Star Wars Fan die Gelegenheit ein Jedi Kostüm zu erstellen. Ganz spontan musste die Idee in die Tat umgesetzt werden. Die ganze Familie und ihre Spezialgebiete kamen zum Einsatz für ein super Ergebnis.

1A kari color finishedDer Kostümentwurf entstand ursprünglich für meinen RP Character Karia Ven/Kari’aven aus Star Wars: The Old Republic (ein MMORPG). Bevor das Spiel rauskam wurden in den Foren schon Ideen entwickelt. 2 Jahre lang habe ich über Aussehen und Biografie nachgedacht. Deshalb war es für mich klar, dass ich sie auf der Convention darstellen wollte, egal wie schwer es war. Kari ist Twi’lek, weil ich ein großer Aayla Secura Fan bin. Das Kostüm ist inspiriert vom SWTOR Style (1 und 2) gemischt mit dem Jedi Archivar Outfit. Inzwischen gibt es Kari’aven als Character auf dem RP-Server Vanjervalis Chain. Wegen der kurzen Zeit ist aber nicht alles 100% fertig geworden. Für das Kopfteil z.B. wollte ich die Idee von JBMs Zeichnung für mich übernehmen und ein Rucksack/Tornister sollte das Kostüm für die Celebration praktischer machen.

Bei der Erstellung eines solchen Kostüms braucht man viel Vorstellungsvermögen und Fantasie. Genau wie bei den Filmen, wo Damenrasierer und Strumpfhosenverpackungen verwendet wurden. In den Kostümen von mir und meinem Bruder kamen u.a. ein Süßstoffspender, eine Pralinenverpackung und eine Bodenleiste zum Einsatz. Für die Twi’lek Lekku (Kopftentakel) musste was anderes als die oft gesehene Silikonversion her. Meine Mutter und ich haben aus ausgestopften blickdichten Feinstrumpfhosen was einfacheres, billigeres und in der Bewegung natürlicheres genäht. Trotz der billigen Alternativlösungen war das Ganze ist ein sehr teures Vergnügen.

Aus dem Internet kannte ich Bilder von Kostümen und wusste wie gut andere sind. Deshalb war ich doch ein bisschen erstaunt wie gut unsere Kostüme ankamen. Wir konnten kostümiert fast nichts anschaun, weil dauernd jemand ein Bild wollte. Gut, dass wir am 1. Tag ohne waren. Aber ich bin fast gestorben in den Hallen (über 30°C draußen!). Das nächste mal geh ich auch als Bikini Leia! 😉

von der Idee zur Realität

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Und hier noch detailliertere Infos, falls jemand etwas nachmachen möchte. Ihr könnt mir auch gerne Fragen stellen.

Kleidung
beiges OberteilBei Kostümen ist die Stoffwahl das allerwichtigste. Stimmt die Textur und Dicke nicht kann die Kleidung leicht billig und „falsch“ wirken. Weil ich Nähanfängerin war, haben meine Mutter und ich meine Oma dazugeholt. Die weiß jetzt was Cosplay ist. Das Schnittmuster für das Oberteil ist an einen Kimonobademantel angelehnt. Deshalb haben wir auch zuerst ein Testteil gemacht. Für das endgültige Stück wurden 2m Stoff vernäht.

 Laserschwert
LaserschwertEin Jedi ist kein Jedi ohne ein Laserschwert. Meines besteht aus purem Aluminium mit Messingdraht (∅1mm, war aber zu dick). Aluteile (bei mir Röhre + Zylinder) kann man im Onlineversand bestellen. Die Maße kommen auf die Hände an. Damit aus den Teilen dieses Laserschwert wird braucht man eine Drehmaschine. Auf jeden Fall zum Schluss einen Sprühschutzlack aufbringen, damit der Glanz erhalten bleibt und es nicht abfärbt. Der Ring für den Gürtelhacken stammt von einem alten Stöpsel. Die Befestigung sollte sehr stabil sein, weil das Aluminium scher ist, bei mir min. 500g.

braune GürteltascheGürteltasche
Es ist nicht so gut, wie ein Rucksack, aber eine Tasche ist ein praktisches Accessoire. Das Design ist mein eigenes und ich habe es vorher mit Papier ausprobiert. Weil der Stoff so dünn war (die Reste der dunklen Stoffbinde) ist die Tasche innen mit Pappe verstärkt.

Com
Star Wars ComAus allem möglichen können zusätzliche Accessoires für den Gürtel werden. Ich habe mich für ein Com entschieden. Es besteht aus einem Süßstoffspender, Kindermenü Spielzeug, Mückengitter, dunklem Schaumstoff und silberner Sprühfarbe.

 

Es war ein ungewohntes, aber unvergessliches Erlebnis. Ich hätte Lust es nochmal zu machen, vielleicht sogar mit einem anderen Kostüm 2016 für London, weil das Umsetzten einer Idee eigentlich so viel Spass macht wie das Tragen. Ich hab auch schon die eine oder andere Idee …

 

Advertisements

deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s